Helden des Alltags 2015

Auf einen Blick Logozeichnet aus …

Die Helden des Alltags 2015

Carlos Benede, der als Polizist zum Einsatz gerufen wurde und  miterleben musste, wie ein kleiner Junge Zeuge wurde, dass sein Vater seine Mutter ermordete.
Sein großes Herz und seine Menschlichkeit, unterstreicht er mit seiner Heldentat! Carlos Benede adoptiert den damals 11 jährigen Alex und schenkt ihm damit
Sicherheit und ein neues zu Hause!

Maike Martens rettete mit Ihrer Knochenmarkspende ein Menschenleben.Es gibt doch wirklich nichts was wichtiger ist, als das Leben! Das Maike einem für Sie fremden
Menschen dieses Leben gerettet hat, macht Sie zu einer Heldin! Gerade heute, in einer Welt, in der fast jeder als erstes an sich selber denkt!

Auch ich wurde für mein Engagement ausgezeichnet und habe eine für mich unbeschreibliche Nacht erlebt! Ich habe so tolle Menschen kennenlernen dürfen und ich
wurde behandelt wie ein „Held“! Es war so verdammt schön! Und das der Gastgeber und Veranstalter dieser Aktion „Auf einen Blick“ vertreten durch den Chefredakteur
Jan von Frenckell auch anschließend ein Ansprechpartner und Unterstützer bleibt, zeigt für mich auch die Authentizität dieser Veranstaltung.

Hier das Video meiner Preisübergabe! Das macht mich so stolz und es geht mir so verdammt gut wenn ich mir das ansehe!

Der nachhaltige Eindruck bei den schlimmesten der Schlimmen!

Prävention in der
Justizvollzugs- und Sicherungsverwahrungsanstalt Diez
jva diez2

 

Am 29.04.2016 hatte ich ein mega kribbelm im Bauch, als ich völlig ahnungslos die nächste Strafanstalt besuchte. Die Vollzugsbeamten aus der letzten JVA haben mich zwar schon darauf aufmerksam gemacht, dass ich mich dort auf noch härtere Jungs einstellen sollte, und ja,  schon das betreten dieses Gefängnisses war anders!

Als ich in die Limburger Straße in Diez einfuhr und im Augenwinkel einen Blick auf das Gefängnis werfen konnte, machte es den Eindruck wie ein Schloss. Dann schien auch auch die Sonne und wenn man es ironisch verpackt, machte es den Eindruck eines Sternehotels. Dieser Eindruck sollte aber schnell verfliegen!

Als ich den Mann „hinter der Scheibe erzählte“, dass ich hier jetzt einen Vortrag halten möchte, fragte er sofort ob ich Herr Rickels sei. Ich bestätigte das und gab meinen Ausweis und mein Handy ab. Das kannte ich ja schon. Aber dann machte er die Tür auf. Die Tür, welche man links neben den Scheiben sieht. Aber die ging nicht normal auf! Es brummte, raschelte und klackte und die Tür öffnete sich im Schneckentempo automatisch. (Ich war verdammt aufgeregt)
Ich ging in die Tür hinein und stand in einem Flur vor einer weiteren verschlossenen Tür. Bevor ich diese passieren konnte, summte und kackte sich die erste Tür im Schneckentempo wieder zu. (Ich wurde eingeschleust)
Als ich in der Schleuse stand, hatte ich butterweiche Knie. (Was wäre wenn die Türen jetzt nicht wieder aufgehen)

Nach einem Marsch durch dieses Hochsicherheitsgefängnis erreichte ich den Raum, in welchen ich meinen Vortrag halten wollte. Dieser wirkte gemütlich und im Gespräch mit den Vollzugsbeamten wurde ich wieder ruhig!
Nun kamen die Gefangenen. Alle aus der Sicherungsverwahrung. (Was erwatet mich da jetzt?)

Es waren die unterschiedlichsten Menschen. Auch die tätowierten durchtrainierten Männer saßen jetzt vor mir und ich fragte mich, ob diese tätowierten Schwerverbrecher überhaupt ein kleinstes Interesse an dem haben, was ich zu erzählen habe.
Doch schon während meines Vortrags wurde ich von aufmerksamen interessierten Männern überrascht. Einer von denen, welche optisch einen gefährlicheren Eindruck machten, applaudierte und kommentierte positiv als meine Musikaufnahme ausklang. „BRAVO,SUPER“. Alleine sein Blick konnte mit versichern, dass diese Worte aus dem Herzen kamen!
Ein weiterer Moment, welcher mir auf ewig in positiver Erinnerung bleiben wird war jener, als ich von der Lebensweisheit erzählt habe, welche mir die Kraft geschenkt hat wieder aufzustehen! Ich sagte, dass ich davon überzeugt bin, dass man erntet was man sät! Und aus diesem Grund habe ich immer weiter gemacnt.
Als dann ein Häftlich aus der ersten Reihe herschaute und mit sagte, dass ich Recht habe und das „meine Zuhörer auch deswegen vor mir sitzen würden“, war das ein unbeschreibliches Erfolgserlebnis. Weil genau so meinte ich das ja!

 

Die Rückmeldung der Anstaltsleitung und natürlich auch ganz besonders die meiner Zuhörer, wirken für mich wie ein Geschenk und ein Beweis zugleich! Der Weg der First-Togetherness wird irgendwann nicht mehr wegzudenken sein! Und das verspreche ich!

Ein ganz großes Dankeschön nach Diez

 

 

 

Unterstützung durch das Landhaus Feckl

Es war wie im Traum

Landhaus Feckl

 

Auch der Inhaber und Küchenchef des Landhauses Feckl, der Sternekoch „Franz Feckl“, ist begeistert von meinem Engagement und dem Grundgedanken der First-Togetherness und hat sofort seine Unterstützung angeboten.
Der Aufenthalt im Landhaus Feckl wäre für mich nie möglich gewesen, wenn Franz Feckl das Programm nicht unterstützt hätte!

Ein riesen Dank für diese gefühlten 3 Wochen als Präsident!
Ich kann dieses tolle Hotel mit seinen super herzlichen und lieben Mitarbeitern nur jedem ans Herz legen!

DANKE AN DAS LANDHAUS FECKL IN EHNINGEN !

2IMG5940
(v.l Franz Feckl, Christoph Rickels)

 

Mut zum Leben – Courage to live ~ die Talks

<zur Haupseite des Films>

Mit Kirsten Bruhn, Olivia Jones und mit Mario Galla sind auch kurze Talks aufgenommen worden, welche emotional und auch authentisch wiedergeben, wie sie sich fühlen und auch was sie über mein Schicksal und der daraus entstandenen First-Togetherness denken.
Diese Momente schenken mir so viel Hoffnung und vor allem wieder große Freude. Ich war in jedem Talk einfach so verdammt glücklich. In diesen Momenten, wurde er wieder mächtig stark!
DER MUT ZUM LEBEN!

Talk mit Olivia Jones

kurzes Statement von mir

Danke für Deine Unterstützung liebe Olivia

 

olivia-jones-t4220Olivia Jones

Mut zum Leben – Courage to live | Talk mit Olivia Jones from Christoph Rickels on Vimeo.

 


 

Talk mit Kirsten Bruhn

kurzes Statement von mir

Danke für Deine Unterstützung liebe Kirsten

 

kirsten_bruhn_gold_premiere_03Kirsten Bruhn

Mut zum Leben – Courage to live | Talk mit Kirsten Bruhn from Christoph Rickels on Vimeo.

.

.

.

 

 

Die letzte Talk folgt nächste Woche.

 

Statement aus der Mildred-Scheel-Schule Böblingen

 

 

Da ich momentan mal wieder in der REHA bin, habe ich viel Zeit und mache Entdeckungen, welche mich wieder lächeln lassen. Alle die schon ganz aufgeregt auf den fertigen Kurzfilm „Mut zum Leben“ warten, schenken mir bitte noch ein bisschen Geduld. Der Film ist von einem super Team fertig produziert und wird von mir veröffentlicht, sobald ich wieder zu Hause bin!
Der Entlassungstermin ist der 17.02.2016

Nachdem ich heute noch einmal auf eine tolle Rückmeldung der Schülerin Elena D. von der Mildred-Scheel-Schule Böblingen aufmerksam geworden bin, freute ich mich wieder sehr. Es ist ein verdammt schönes Gefühl diese Rückmeldung zu lesen und damit nochmal den Erfolg des Projektes bestätigt zu bekommen.
Und nebenbei auch noch, dass man gut aussieht! Besser geht’s ja gar nicht! 🙂

Möchtet auch Ihr dieses Statement einmal lesen?
Ihr findet es auf  der folgenden Seite : http://mildred-scheel-schule.info/news-archiv/news/ich-bin-halbseitig-spastisch-gelaehmt-gewaltpraevention-mit-pruegelopfer-christoph-rickels/

 

Einen super Start in die Woche !
Euer Christoph

 

 

Bürgerfest des Bundespräsidenten 2015

Es ist uns eine Ehre, dass wir auf das Bürgerfest des Bundespräsidenten eingeladen waren.
Eine riesen Veranstaltung im Schloss Bellevue, welche jährlich zu Gunsten bundesweit engagierter
Bürger realisiert wird. Musikalisch wurde die Veranstaltung sogar von NENA begleitet.

Ich möchte mich hiermit noch einmal öffentlich für die Einladung, die schöne Veranstaltung und das
einmalige Erlebnis bedanken, welches ich durch das Bürgerfest geschenkt bekam. Ich freue mich für
jeden, der auf dieses Fest eingeladen wird und es erleben darf.

140905-Buergerfest-1-Rede
(Bundespräsident Joachim Gauck)

IMG_3927 unnamed

Gesa Rickels / Christoph Rickels                                                Daniela Schadt / Joachim Gauck / Christoph Rickels

 

 

 

Jan Kleen – Mobbing ist kein Tabu

 

Auf diesem Weg möchte ich noch einmal auf ein besonderes Vorbild aufmerksam machen!

Jan Kleen,
welcher mit seiner geistigen Schwäche gegen Fehlentwicklungen in der Gesellschaft kämpft, auf welche auch ich  versuche aufmerksam zu machen! Ich habe heute das Video von www.nwzplay.de gefunden und möchte wirklich jedem ans Herz legen sich dieses Video anzusehen!

Jeder der ein bisschen Verstand und das Herz am rechten Fleck hat, wird anschließend anfangen nachzudenken! Seit bitte nicht nur frustriert über verschiedene Situationen, sondern versucht einen Schritt in die neue Richtung mitzugehen!

<HIER> das Video

jan kleen

(Jan Kleen / Christoph Rickels)

 

„Helden von Heute“ auch in Deutschland !

 

Helden von Heute Logo

 

Wir sind alle Helden. Jede und jeder Einzelne von uns. Manche von uns agieren in der Öffentlichkeit, beäugt von Tausenden. Manche arbeiten hinter verschlossenen Türen. Ganz egal. Entscheidend ist: Jede und jeder trägt ihren und seinen wesentlichen Teil zum Funktionieren unserer Gesellschaft bei. Ohne uns gäbe es kein System. Denn was schon von Bienen, Blümchen und Blütenstaub bekannt ist: damit sich was tut im Leben, dazu braucht es mehr als eine Person.

„Helden-von-heute.at“ ist das Medium für Dich & Mich – wo Frau und Herr Mustermann endlich ein Gesicht bekommen. Unsere Auswahlkriterien? Denkbar einfach. Die Redaktion kennt jemanden. Jemand aus der Redaktion kennt jemanden, der jemanden kennt, der wieder jemanden kennt. Jeder ist ein Held!

 

 

http://helden-von-heute.at/

Dieses in Österreich entstandene Projekt, sollte als Vorbild zum nachmachen animieren!

Auf diese Österreichische Projekt aufmerksam geworden bin ich, als ich auf einmal auch ein Held war.

Der Redakteur Florian Schauer-Bieche erstellte folgenden Report:

http://helden-von-heute.at/christoph-rickels/

Helden von heute 1
.

.

.

Kennst auch Du einen Menschen, der ein Held ist und der es verdient hat das die Menschen von ihm erfahren ? Möchtest Du dieses tolle Projekt unterstützen und dabei helfen, die „Helden von Heute“ auch in Deutschland zu etablieren?

Momentan wird händeringend nach Fotografen gesucht, welche die Helden von Heute in Deutschland unterstützen würden. Da auch dieses Projekt noch ganz am Anfang steht, können Gehälter noch nicht gezahlt werden. Aber aus diesem Grund wird ja nach Menschen gesucht, die diesen Weg unterstützen würden.

Kennst Du Helden oder willst Du helfen ?
Schreibe doch bitte eine E-Mail an :
wirsind@helden-von-heute.at

Es grüßt herzlich
Euer Christoph

.

.

.