Es darf noch nicht an die große Glocke … Aber bald hoffe ich

Weil ich 10 Jahre nach der Tat noch immer in laufenden Verfahren bin, darf der Rechtsstreit öffentlich kein Thema sein. Aber an solchen Beiträgen merkt man doch, dass die Sendungen gerne berichten würden.

Wenn es vorbei ist, versuche ich das zu einer riesigen Schlagzeile zu machen. Und ich habe noch Informationen in der Hinterhand, die meine Geschichte für die Medien noch interessanter machen als sie eh schon ist.

Autor: Christoph

Nachdem ich im Jahre 2007 für 4 Monate ins Koma geschlagen wurde und sehr viel Zeit meines Lebens verloren habe und das gesunde Leben sogar ganz verloren habe, gründete ich die First-Togetherness. Viele Informationen bekommt ihr auch unter den Medienberichten auf dieser Seite.

2 Gedanken zu „Es darf noch nicht an die große Glocke … Aber bald hoffe ich“

  1. Lieber Herr Rickels,

    „Die 4 Kerzen

    Vier Kerzen brannten am Adventskranz.
    So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.

    Die erste Kerze seufzte und sagte:
    “Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen
    halten keinen Frieden.”
    Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

    Die zweite Kerze flackerte und sagte:
    “Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich bren-ne.”
    Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

    Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort.
    “Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Men-schen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen.”
    Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht aus-
    gelöscht.

    Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an
    und sagte:
    “Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!”
    Und fast fing es an zu weinen.

    Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte:
    “Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch
    die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung.”

    Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze
    und zündete die anderen Lichter wieder an.“
    ———————————————————-

    Ich habe Sie im November 2017 in der „NDR“-Talkshow gesehen und war absolut beeindruckt von der Art und Weise, wie stark und würdevoll Sie mit Ihrem harten Schicksalsschlag umgehen.

    Das könnte bestimmt nicht jeder und ich habe die Geschichte
    „Die 4 Kerzen“ ausgesucht, um Ihnen und Ihrer Familie ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das
    Neue Jahr 2018 zu wünschen.

    Ich glaube, so wie Sie anderen Menschen mit Ihrer Herzenswärme Mut und Hoffnung zusprechen, sind Sie für mich die 4. Kerze der Hoffnung
    in der oben stehenden Geschichte.

    Ich hatte leider auch kein leichtes Jahr 2017, aber was mir passiert ist, kann man nicht einmal annähernd mit dem vergleichen, was Sie im September 2007 erleiden mussten.

    Auf jeden Fall fühle ich mich von Ihnen auf eine gewisse Art und Weise dazu inspiriert, getröstet und animiert, mich nicht mehr immer nur
    über Kleinigkeiten zu ärgern, sondern statt dessen hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen und andere Leute positiv aufzumuntern, so wie Sie es tun.

    Sie sind ein leuchtender Sonnenschein und man sollte sich echt ein Beispiel an Ihrer sagenhaft tollen Lebenseinstellung nehmen.

    In diesem Sinne alles Liebe und Gute für Sie und Ihre Familie,

    herzlichst

    Ihre Wibke-Maria Herrmann

    1. Liebe Frau Herrmann,

      es ist die Lebensweisheit, dass man erntet was man sät, welche mich aus den tiefsten Schluchten immer wieder aufstehen lässt. Wenn man immer daran glaubt, dass alles irgendwann gut wird, aber nur dann wenn man immer wieder aufsteht, ist man auch so lange motiviert, bis irgendwann alles schön ist!
      Vielen lieben Dank für Ihre lieben Worte und natürlich auch Ihnen und Ihrer Familie ein gesegnetes Weihnachtsfest.

      Es grüßt herzlich
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.